13. November 2014: Fachtag - Sterbebegleitung und Palliative Care für Menschen mit Demenz

Zeit:

09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ort:

VHS Dinslaken-Voerde-Hünxe

Dachstudio der Stadtbibliothek
46535 Dinslaken

Veranstalter:

OMEGA Regionalgruppe Dinslaken

 

Fachtag - Sterbebegleitung und Palliative Care für Menschen mit Demenz

Referent: Stephan Kostrzewa

Widmet sich die Hospizarbeit und Palliativversorgung eher den Tumorpatienten, werden Menschen mit neurologischen Erkrankungen eher weniger in den Fokus genommen. Insbesondere Menschen mit Demenz werden nur zögerlich im Rahmen von Hospizarbeit, Palliative Care und Palliativmedizin thematisiert.

Der Fachtag nimmt sich die Fragestellung zum Auftrag, welche Anforderungen an eine gute Palliativversorgung und Sterbebegleitung durch die Demenz gefordert sind. Der Referent kann dabei auf konkrete Projekte und Ansätze verweisen, die in der Praxis erprobt wurden. Einen besonderen Schwerpunkt legt der Vortrag auf Symptomlinderung und auf Angehörigenintegration.

Demenz selber geht nicht mit körperlichen Schmerzen einher. Da Demenz jedoch mit zunehmendem Alter korreliert, kann davon ausgegangen werden, dass z.B. bei 80% aller alten Menschen mit Demenz chronische Schmerzen vorliegen. Da aber mit zunehmender Demenz die verbale Sprache zerfällt, können Betroffene ihren Schmerz (aber auch andere quälende Symptome) nicht mehr verbal ausdrücken. Hier sind es eher die „herausfordernden“ Verhaltensweisen, die auf einen z.B. vermuteten Schmerz hinweisen können. Hierzu vermittelt der Fachtag den Teilnehmenden den Umgang mit gängigen Schmerzbeobachtungsinstrumenten.

__________________________________________________________________

Stephan Kostrzewa ist exam. Altenpfleger, Dipl. Sozialwissenschaftler (Soziologie, Psychologie, Thanatologie)

Chefredakteur „Palliativpflege heute“ und Buchautor